Tattootrends 2022

Corona rückt mehr und mehr in den Hintergrund, während andere politische Themen unsere Gesellschaft erschüttern. Wir hoffen, dass es dir gerade gut geht! Der Wunsch nach Sicherheit und Glück spiegelt sich auch in den Tattootrends 2022 wieder. Und auch wenn es gerade wichtigeres als Tattoos gibt: Vielleicht können sie dir ein kleines bisschen dabei helfen, gut durch diese Zeit zu kommen.

Wir informieren dich auf dieser Seite über die 7 Tattootrends für das Jahr 2022.

 

Talismane für den Alltag

 

1) Natur
In den vergangenen zwei Jahren haben viele von uns wahrscheinlich erst so richtig gemerkt, wie gut uns die Natur tut. Und wie wichtig es ist, sie zu schützen! Darum ist es nicht verwunderlich, dass Pflanzen, Blumen und andere Naturmotive auch 2022 zu den großen Trends gehören. Ob klein oder groß: So holen wir uns ein bisschen draußen nach drinnen. 

2) Politik

Wie sehr hofft man gerade, dass die Welt einfach friedlich ist. Vielen Menschen hilft es, ihre Wünsche durch Tattoos auszudrücken. Bei politischen Tattoos sollte man allerdings genau überlegen, wie die Symbole interpretiert werden könnten – es kann aber Kraft geben, Haltungen zu verbildlichen und damit Stellung zu beziehen. 

3) Selflove

Selfcare war wohl eines der am meisten behandelten popkulturellen Themen in den letzten zwei Jahren. Und auch dieses Jahr begleiten uns Achtsamkeit und Selbstliebe weiter. Dabei geht es aber immer mehr um die Frage, was einem ganz individuell gut tut – eine Tasse Tee, tanzen mit Freund*innen oder das Lieblingshobby. Diese Momente können auch als Tattoo festgehalten werden, um uns daran zu erinnern, wie wir wieder zu Kräften kommen. 

4) Micro Realism

Ein großer Trend in diesem Jahr sind Micro Realism Tattoos, also kleine Tattoos mit realistischen Motiven. Besonders beliebt sind Motive innerhalb von Quadraten. Diese sind auch oft von Filmen oder Künstler*innen inspiriert. Ein ewiger Renner bleibt auch die Verewigung von Familienmitgliedern. 

5) Spirituelle Motive

In einer so komplexen Welt sucht man oftmals nach Antworten. Und auch wenn man weiß, dass Horoskope einem nicht wirklich sagen können, wie der Tag wird, ist es manchmal beruhigend, einen kleinen Kompass zu haben und den Sternen zu vertrauen. Auch andere spirituelle Konzepte stehen in der Gesellschaft wieder hoch im Kurs und der Glaube an das Gute wird auf die verschiedensten Arten unter die Haut gestochen. 

6) Surrealismus

Natürlich darf auch das Gegenstück zum Realismus nicht fehlen – der Surrealismus und die Fantasie! Ein Tattoo ist die perfekte Möglichkeit, dem Alltag jeden Tag ein bisschen zu entfliehen und sich in andere Welten zu träumen. Durch einfache Linien kann unser Körper völlig anders aussehen und unser Kopf auf neue Gedanken kommen. 

7) Hand Poke

Hand Poke Tattoos werden nicht mit einer Tätowiermaschine, sondern einer einzigen Nadel gestochen. Es handelt sich um eine uralte Methode, die immer mehr in die Gegenwart geholt wird. Durch die einzelne Nadel sind sehr filigrane Motive möglich und es entsteht eine noch engere Verbindung zu den Tätowierer*innen

Weißt du schon, was du dir dieses Jahr tätowieren wirst? Wir freuen uns über deine Bilder an kontakt@tattoo-ratgeber.de!