Tattoo auf der Hand

Tattoos auf der Hand wirken kompromisslos, sehen nach wahrer Tattooliebe aus. Tattoos auf der Hand haben etwas zu sagen – und zwar jedem. Du überlegst, dir ein Handtattoo stechen zu lassen? Dann kannst du dich hier über die Schmerzen, die Pflege und Motive informieren. 

Ziehst du noch andere Körperstellen in Betracht? Wir haben dir eine Tattoostellen Übersicht zusammengestellt. 

 

Das liegt auf der Hand

 

1) Die Hand

Die Hand ist nach dem Gesicht wohl die Körperstelle, die man am häufigsten unbedeckt sieht… Daher kommt ein Tattoo auf der Hand auch fast immer zur Geltung, außer du trägst Handschuhe… Und deshalb wirkt ein Tattoo auf der Hand auch unglaublich direkt, wie eine Message, die jeder sehen soll (obwohl das natürlich nicht der Fall sein muss). Die Hände packen an, unterstützen dich beim Sprechen mit Gesten, du streckst deine Hand jemandem entgegen, wenn du ihn oder sie kennenlernst (ja, das war vor Corona). Ein Tattoo, das dein Handeln unterstützt oder das du in die Welt hinaustragen möchtest macht sich auf der Hand gut. Aber natürlich auch ein Motiv, dass du so schön findest, dass du es so oft wie möglich sehen willst. 

 

2) Die Schmerzen

Machen wir uns nichts vor: Das Stechen tut hier weh. Die Haut ist dünn und liegt nah am Knochen. Zudem gilt: Lieber vorsichtig stechen und zur Not nachstechen. Hier darf am Anfang wirklich nichts verwischen.

 

 

3) Tattoo Aging

Vorteile sind oft auch Nachteile… Da die Hand so präsent und ungeschützt ist, ist sie auch viel Sonne und Reibung ausgesetzt. Die Haut altert hier schneller. So sagt man auch oft, dass man an den Händen das Alter erkenne. Was du dagegen machen kannst? Viel pflegen! 

 

4) Die Pflege

Für die Hand gilt: Pflegen, pflegen, pflegen! Du kannst nicht verhindern, dass die Haut Reibung und Sonne ausgesetzt ist, aber du kannst vorsorgen und nachpflegen ;-). Verwöhne deine Hand täglich mit einer Creme, zum Beispiel einer selbstgemachten? Viel Feuchtigkeit ist hier das A und O. Für die Sonne gilt ganz klar: Sonnencreme benutzen! 

 

5) Die Motive

Was möchtest du wirklich sagen? Was treibt dich an? Kurze Sprüche, Wörter oder bedeutsame Symbole sind auf der Hand genau richtig. Vielleicht auch etwas, was mit dir und anderen Menschen zu tun hat? Nicht ohne Grund findet man oft das Wort „Love“ auf Händen. Beliebt sind auch Blumen oder geometrische Motive, die mit der Form deines Handrückens spielen. Interessant ist auch ein Tattoo auf der Handinnenfläche. Etwas verdeckter und kraftgebend, wenn du mit deinen Fingern darüber fährst und die Bedeutung spürst. 

 

 

Auf der Suche nach weiteren Körperstellen? 

Es gibt so viele tolle Körperstellen für die unterschiedlichsten Motive und Bedeutungen. Außerdem sind die einzelnen Stellen des Körpers verschieden empfindlich und altern nicht gleich schnell. Hier findest du eine Übersicht über alle Tattoo Körperstellen.