Tattoo auf den Fingern

Tattoos auf den Fingern können so unterschiedlich sein! Provokant und direkt, klein und versteckt… Sie wirken auf der Vorderseite, in Ringhöhe oder auf der Innenseite. Für dich immer präsent und für andere, wenn du es möchtest. Klingt perfekt, oder?

Informiere dich hier über die Pflege und Motive und schaue gerne mal auf unsere Tattoostellen Übersicht, wenn du noch am Überlegen bist :-). 

 

 

Eins auf die Finger kriegen 

 

1) Die Finger

Hier gilt wie für die Hand: Die Vorderseite der Finger sieht man fast immer! Denn die Finger greifen, sie fühlen, sie tasten… Du wirst deinen ganzen Finger eigentlich nie verdeckt haben, man schaut dir im wahrsten Sinne des Wortes auf die Finger… Motive auf den Finger haben deshalb eine besondere Wirkung, da transportiert wird: Seht mich an! Du fässt mit diesem Motiv alles an, was dir in die Finger kommt. Daher eignen sich Motive gut, die dein Handeln unterstützen. Auf der anderen Seite ist die Innenseite der Finger eine sehr versteckte Stelle und eignet sich gut für intime Motive, zum Beispiel für Partnertattoos. Zusätzlich können kleine Motive gut mit Ringen versteckt werden. Daher sind die Finger unglaublich vielfältig und folgen deinen persönlichen Wünschen. 

 

2) Die Schmerzen

Autsch, das tut weh. Hier kann man die Knochen so gut spüren, dass man sich vorstellen kann, dass eine Nadel hier unangenehm ist. Dafür sind die Motive hier meistens klein, sodass das Stechen nicht zu lange dauern sollte. 

 

 

3) Tattoo Aging

Die Haut an den Fingern altert schnell, da sie Reibung und Sonne ausgesetzt ist. Und das kannst du auch nicht wirklich verhindern. Wie schnell die Haut altert kannst du jedoch beeinflussen. Womit? Mit einer guten Pflege! 

 

4) Die Pflege

Zwei Hauptfaktoren, die das Tattoo Aging beeinflussen: Sonne und Reibung. Punkt 1: Sonnencreme benutzen, direkte Sonne (oder zu viel davon) vermeiden und nach der Sonne nachpflegen. Punkt 2: Die Haut verwöhnen und das am besten täglich. Ideal ist eine Creme, die viel Feuchtigkeit spendet. Lege dir eine tägliche Pflegeroutine zu, auch ein schönes Ritual, um dich täglich an deinem Tattoo zu erfreuen. 

 

5) Die Motive

Ein Tattoo am Finger kann ganz unterschiedlich wirken. Entweder ganz präsent auf der Vorderseite der Finger – hier eignen sich Botschaften gut, die du mit der Welt teilen willst oder die dich im Zusammenspiel mit anderen Menschen motivieren. Zum Beispiel Wörter oder Sprücheabkürzungen. Kleine Tattoos hingegen können halb privat sein, da du diese mit Ringen verdecken kannst und sie zum Beispiel im beruflichen Kontext kaschieren könntest. Hier machen sich beispielsweise kleine Symbole gut, die eine persönliche Bedeutung für dich haben. Tattoos auf der Innenseite können sehr privat sein, wie wäre es hier mit einem Freundes- oder Partnertattoo? 🙂 

 

 

Auf der Suche nach weiteren Körperstellen? 

Es gibt so viele tolle Körperstellen für die unterschiedlichsten Motive und Bedeutungen. Außerdem sind die einzelnen Stellen des Körpers verschieden empfindlich und altern nicht gleich schnell. Hier findest du eine Übersicht über alle Tattoo Körperstellen.