Tattoo am Bauch

Bauchtattoos sind eher selten. Das liegt daran, dass du hier sehr gut pflegen musst und sie beim Stechen schmerzhaft sein können. Dafür ist der Bauch eine Körperstelle, die noch nicht so „verbraucht“ ist. Also Platz für neue Ideen! 

Alle Informationen zu den Schmerzen, der Pflege und Motiven findest du hier. Und wenn du auch über andere Körperstellen nachdenkst ist unsere Übersicht bestimmt das Richtige für dich. 

 

 

 

Eine Frage des Bauchgefühls 

 

1) Der Bauch 

Der Bauch steht bei uns für so vieles: Gutes Essen! Schwangerschaften… die Mitte, für das Bauchgefühl. Der Bauch ist das Gegenteil vom Verkopftsein. Daher ist der Bauch auch eine spannende Körpestelle für ein Tattoo. Vielleicht erdet dich ja ein Motiv besonders? Oder es hilft dir, dich öfter auf deine innere Mitte zu konzentrieren? Zudem kann ein Bauchtattoo übergehen in ein Rücken-, Rippen– oder Brusttattoo, aber auch in ein Schambeintattoo. Zusätzlich kann ein Tattoo am Bauch dazu da sein, Narben zu verdecken.

 

 

2) Die Schmerzen

Ein Bauchtattoo ist schmerzhaft. Kleiner Hinweis: Je kitzeliger du bist, umso schmerzhafter könnte es werden. Denn am Bauch liegen viele Nerven. Vielleicht ist auch ein Mikrotattoo das Richtige für dich. Dann dauert der Schmerz wenigstens nicht zu lange :-). 

 

3) Tattoo Aging

Du kannst es dir denken… der Bauch altert! Denn diese Körperregion ist Gewichtsschwankungen und Muskelab- wie -aufbau ausgesetzt. Ein zusätzlicher Faktor bei Frauen ist eine Schwangerschaft. 

 

4) Die Pflege

Den Bauch musst du pflegen und hegen! Versorge die Haut hier mit genügend Feuchtigkeit und setze dein Tattoo nicht zu vielen Änderungen aus. Sport hilft natürlich auch, die Haut hier straff zu halten. Alles für dein bestes Bauchgefühl. 

 

5) Die Motive

Die Motive am Bauch können ganz verschieden sein, denn Bauchtattoos können so unterschiedlich sein. Du kannst dir ein großes Tattoo über Brust und Bauch stechen lassen – zum Beispiel eine Landschaft. Oder eine Blume, die sich von deinen Rippen über deinen Bauch schlängelt. Geometrische Formen machen sich als Schambeintattoo gut. Wir mögen individuelle Tattoos am liebsten. Was gibt dir ein gutes Bauchgefühl? Ein Ort? Ein Mensch? Ein Spruch? Gibt es ein Symbol, welches dir Halt gibt? Dann verewige es doch auf deinem Bauch und wenn es dir schlecht geht: Hand darauf legen und tief in den Bauch atmen. 

 

 

Auf der Suche nach weiteren Körperstellen? 

Es gibt so viele tolle Körperstellen für die unterschiedlichsten Motive und Bedeutungen. Außerdem sind die einzelnen Stellen des Körpers verschieden empfindlich und altern nicht gleich schnell. Hier findest du eine Übersicht über alle Tattoo Körperstellen.